Startseite

 

Tell (A) Tale 2

30.März – 03. Mai 2019

Kunstausstellung mit Illustrationen

von

Lea Dohle

Tim Dowling

Olga Dugina

Julia Humpfer

Jaye Kang

Elsa Klever

Roman Klonek

Karolina Pyrcik

Vernissage 30. März 2019

19 Uhr Einlass

19 Uhr 30 Einführung mit Vivien Sigmund

21 Uhr Konzert von Quiet Lane ( Soulful Folk)

Kulinarische Verpflegung durch die Jahrgangsstufenschüler des Neuen Gymnasiums Leibniz während des gesamten Abends.

Erzählungen und narrative Muster fesseln die Menschen seit jeher. Bereits die Erzählung vom Ursprung des Menschen muss erzählt werden. Ob andere Ursprungsmythen, vormoderne Märchen oder Erzählungen von letzter Nacht – Geschichten wollen erzählt, gesehen und gehört werden. Insofern sind sie notwendiger Bestandteil menschlichen Zusammenlebens.

„TELL-A-TALE II“ möchte an diesem Abend zeigen, dass Erzählstrukturen nicht nur in Geschichten im engeren Sinne zu finden sind, sondern auch wesentlich Kunstwerke aus der Bildenden Kunst, der Musik und des zeitgenössischen Theaters ausmachen.

Junge sowie professionelle Künstler treffen an diesem Abend zusammen: Die Feuerbacher

Schwerpunktgalerie „meets“ Neues Gymnasium Leibniz. Verschiedene Künstler laden Sie an diesem Abend ein, diesen Erzählstrukturen nachzugehen.

Über uns

Die Galerie wurde 1973 von Karl Piontek gegründet und ist ein vermutlich einmaliges Konzept in Deutschland. Es ist die einzige an eine Schule angegliederte Galerie in Deutschland. Die Idee dabei ist es, Künstlern aus unterschiedlichsten Bereichen, insbesondere jungen Künstlern, Akademieabsolventen, Designern und Fotografen eine Ausstellungsplattform zu bieten und gleichzeitig den Schülern, Eltern und Bürgern der Stadt Gegenwartskunst in einem alltäglichen Rahmen nahe zu bringen, da viele Menschen den Gang ins Museum oder in eine Galerie scheuen und sonst nur wenig in direkten Kontakt mit zeitgenössischer Kunst kommen. Ergänzend hierzu werden auch immer wieder Künstler für Workshops in den Unterricht eingeladen.

Die Ausstellungen finden im Schulgebäude des Leibniz-Gymnasiums, einem schönen alten Paul-Bonatz-Bau, zwei- bis dreimal jährlich statt und werden vollständig durch einen gemeinnützigen Förderverein und den Kulturfächer finanziert. Sie werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern organisiert, um alle Werbemittel, Transportkosten, Presse, etc. kümmert sich die Galerie, so dass für die Künstler keinerlei Kosten und weitere Umstände entstehen und die Künstler erhalten 100% der Einnahmen ihrer Kunstverkäufe. Eine der Ausstellungen im Jahr findet dabei immer zur Stuttgart- Feuerbacher Kulturnacht statt.

Like uns auf Facebook